Hackischen Markt Berlin

Mit diesem Artikel über die Kryptowährung Tronix (TRX) starte ich meine Beitragsserie zu Altcoins. TRON ist ein dezentrales, Blockchain-basiertes Netzwerk, das die Unterhaltungsbranche der Zukunft fairer für Content-Creator gestalten soll. Im Folgenden befasse ich mich mit den Einsatzgebieten, der Geschichte, der Marktposition und dem -potenzial des Coins. Am Ende des Artikels solltest Du für Dich selbst entscheiden können, ob die Kryptowährung TRX für Dich als Investitionsobjekt in Betracht kommt.

TRON (TRX) | Entwickler & Entwickler-Team

Bei TRON (TRX) oder auch Tronix handelt es sich um eine Kryptowährung, die 2017 aus Ethereum hervorgegangen ist. Der Gründer ist Justin Sun, das Unternehmen mit Sitz in Singapur trägt den Namen Tron Foundation.

Die Tron Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, die Unterhaltungsindustrie langfristig zu revolutionieren. Das grundlegende Konzept lautet dabei: Ein globales, dezentrales und kostenloses Netzwerk für Content-Creator mit Hilfe von DApps zu entwickeln. Eine DApp bezeichnet eine dezentralisierte App, die – im Gegensatz zu derzeit gängigen Apps – nicht von einem einzelnen Anbieter betrieben, gehostet und weiterentwickelt wird.

Die Geschichte von TRON (TRX)

Der Gründer Justin Sun (Jahrgang 1990) konnte bereits zu Beginn der Firmengeschichte im Forbes Magazine angefunden werden. Er fungierte schon vor TRON als Generalbevollmächtigter für Ripple im Großraum China. Sun ist in Deutschland zwar noch als relativ unbekannt, in der Volksrepublik ist er aber bereits zu einer bekannten Tech- Größe herangewachsen. Er wird immer wieder mit Alibaba-Gründer Jack Ma verglichen – beide haben sogar an derselben Elite-Universität studiert.

(Vor-)Erfahrungen & Vorprojekte

TRON und indirekt auch Sun wurden bezüglich des TRON-Whitepapers des Plagiats beschuldigt – dies wurde jedoch gerichtlich abgelehnt. Der Launch als eigener, unabhängiger Token erfolgte etwas verspätet am 25. Juni 2018. Es wird ein Konsensmechanismus verwendet, der als „delegated Proof-of-Stake“ bekannt ist. Dabei wird TRX-Besitzern die Möglichkeit geboten ihre Kryptos einzufrieren, um „Tron Power“ zu erhalten. TRON behauptet, dass dies ein sehr bewährter Ansatz sei, um eine möglichst hohe Marktkapitalisierung zu erreichen.

Justin Sun leitet auch weitere namhafte Projekte, wie zum Beispiel die App Peiwo. Diese verzeichnet mittlerweile über zehn Millionen Nutzer, welche die Möglichkeit geboten bekommen, gemeinsam Online-Spiele zu spielen oder Livestreams zu verfolgen. Die Plattform wird mitunter auch als das chinesische Snapchat bezeichnet. Durch die Verbindung mit Entertainment-Inhalten ergab sich die Möglichkeit TRX erstmalig als digitale Währung anzubieten.

TRON (TRX) | Geldmenge & Ausschüttungsrate

Insgesamt verfügt Tron über 100 Milliarden TRX-Coins, von denen bereits 72 Milliarden in Umlauf gebracht wurden (Stand Mai 2021).

Beim Token Sale wurden 15,75 Milliarden TRX an Privatanleger verteilt und zusätzliche 40 Milliarden für die Teilnehmenden des Initial Coin Offerings. Die Tron Foundation erhielt 34 Milliarden und ein anderes Unternehmen von Justin Sun weitere zehn Milliarden. Insgesamt wurden Sun und seinen Unternehmen 45% des TRX-Vorrats zugewiesen, die anderen 55% wurden an die Investoren verteilt.

Tronix (TRX) | Partnerfirmen & Investoren

Damit sich ein Unternehmen wie TRON mit seiner Kryptowährung am Markt behaupten kann, ist es erforderlich, dass mit dem Projekt auch nennenswerte Partner einbezogen werden. Die Tron-Foundation konnte sich bereits Partnerschaften mit Samsung, XRE Global und Band Protocol sichern. Eine Kooperation mit game.com wurde bereits offiziell über Twitter angekündigt. Zudem hat der Online-Händler Alibaba Anspielungen auf eine mögliche Zusammenarbeit mit dem TRON-Netzwerk verlauten lassen.

Ziel der Kooperation mit game.com ist das gemeinsame Veröffentlichen von Spielen über das TRON-Netzwerk. Grundsätzlich gilt jedoch zu bedenken, dass die Initiatoren selbst davon ausgehen, dass es noch acht bis zehn Jahre dauern wird, bevor TRON mit allen geplanten Funktionen vollständig einsatzbereit ist.

Wo soll der Coin zum Einsatz kommen?

Durch das Abschaffen zentralisierter Plattformen, wie z.B. Streaming-Dienste, App- Stores oder Musik-Websiten erstrebt die Tron-Foundation eine höhere Vergütung für die eigentlichen Urheber. Gleichzeitig könnten dadurch auch Inhalte für Verbraucher kostengünstiger werden. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung im Entertainmentsektor könnte sich TRON durch die Blockchain-Technologie einen Vorsprung in dieser Branche erarbeiten.

Ziel des Coins

Das langfristige Ziel des TRX-Tokens ist es, die Unterhaltungsindustrie zu revolutionieren. Auf den dezentralisierten Plattformen soll der Token als Währung für Urheber fungieren und damit eine Vergütung für geistige Werke bereitstellen. TRX soll ab dem Jahr 2023 mit allen gängigen Fiat-Währungen handelbar sein.

Das TRON (TRX) Marktpotenzial

Wie viele Kryptowährungen besitzt auch TRON das erforderliche Marktpotenzial, um im Wert zu steigen. Betrachtet man die Entwicklung des Bitcoins im Verhältnis zu TRON, so kann man erkennen, dass mit der immanenten Volatilität auch ein enormes Potenzial einhergeht. TRON wird derzeit auf diversen Börsen aufgeführt, darunter bekannte Größen wie Binance*, Bitfinex*, Coinbase* und andere, wird jedoch nicht von Coinbase* unterstützt.

Disruptives Potenzial

Der Markt für den TRX-Coin ist mit der Vielzahl an Fonds und internationaler Partner breit gefächert. So werden neuartige Marktnischen geschaffen, indem die Blockchain- Technologie in bisher unberührte Bereiche der Unterhaltungsindustrie eingesetzt wird.

Tron sagt großen Entertainment-Anbietern wie YouTube, Facebook, Amazon Musik und Spotify öffentlich den Kampf an. Sollte die Tron-Foundation ihre Pläne bis 2025 einhalten, so würden die Big Player starke Konkurrenz bekommen, denn für viele Content-Creator bietet die Idee einer dezentralen Plattform enorme wirtschaftliche Vorteile.

YouTube behält beispielsweise über 45% der Werbeeinnahmen ein und gibt nur 55% an die Produzenten ab. Auf Tron-Plattformen hingegen würden lediglich 2 bis 4% Provisionen anfallen, erklärte Justin Sun seinen Followern auf Twitter.

Im Jahr 2020 verzeichnete YouTube einen Werbeumsatz von 19,77 Milliarden US-Dollar. Dezentralisierte Plattformen könnten diese monopolistische Stellung von YouTube & Co. stark gefährden – deren Einbußen würden in die Milliarden gehen!

Interner Markt

Das Unternehmen platziert sich im Bereich der dezentralen Finanzwirtschaft, kurz DeFi. Finanzdienstleistungen sollen hier nicht mehr zentral geregelt, sondern mithilfe von sogenannten „Smart Contracts“ ermöglicht werden. Hierbei handelt es sich um automatische Kontrakte bzw. Verträge, die keinem Akteur die alleinige Kontrolle über eine Transaktion geben. So sollen Korruption und Zensur effektiv vermieden werden.

Wie reagiert der externe Markt auf den Coin?

TRX hat mittlerweile einen festen Platz im Markt eingenommen. Er gehört zu den Top 20 Kryptowährungen in Hinblick auf Marktkapitalisierung. Mit den gesetzten Zielen positioniert sich Tron klar gegen bestimmte Unternehmen, insbesondere den Marktführern der digitalen Unterhaltungsbranche. Wir dürfen gespannt sein, ob sich derartige Projekte tatsächlich in unseren Alltag inkludieren lassen.

Aktive TRON Projekte

Das Unternehmen legt seine Aufmerksamkeit vermehrt auf DApps und Online-Spiele. So werden auf der Cardano-Fond-Website diverse Fonds mit bis zu 100 Millionen US-Dollar angekündigt. Diese sollen u.a. Spieleentwickler unterstützen und diese animieren mehr Spiele für Tron zu entwickeln.

Bei dem Projekt TronAdzhandelt es sich um den selbsternannten „ersten dezentralen Werbenetzwerk Community Fund“, der auf Smart Contracts basiert. Besucher werden auf der Website dazu animiert, über 3 Schritte in das Projekt zu investieren:

1. TronLink-Wallet erstellen
2. TRX investieren
3. Durch SmartContracts jeden Tag 1% Rendite erhalten

TronAdz wird hier zudem als „die beste Gelegenheit“ bezeichnet, um „groß zu verdienen“, auch „für diejenigen, die die Bitcoin-Gelegenheit verpasst haben.“. Investoren erhalten gemäß der Website 1% Rendite pro Tag und weitere Boni,abhängig von ihrem Investitionsmodell. Die Renditen werden selbstverständlich in TRX ausgeschüttet.

ANMERKUNG: Ich habe es nicht selbst „durchgespielt“.

Fazit: Vorteile und Nachteile von Tron

Tron mit dem Kryptocoin TRX ist ein spannendes Projekt, das seit 2017 eigenständig auf dem Markt agiert. Die zwei wesentlichen Vorteile von TRX sind die geringen Transaktionskosten und das hohe Transaktionsvolumen, wodurch sich Tronix stark von seiner Vorlage Ethereum abgrenzt. Grund hierfür ist die verbesserte Blockchain, die auf Basis der gesammelten Erfahrungen anderer Projekte entwickelt und optimiert wurde. So können 2.000 Transaktionen pro Sekunde rund um die Uhr ausgeführt werden – mehr als viermal so viele wie beim Bitcoin! Die Sicherheit wird durch einen delegated Proof-of-Stake sichergestellt.

Im Gegensatz dazu wird kritisiert, dass die Ausschüttungsrate von TRX-Coins an die eigenen Investoren und Gründer die üblichen Ausschüttungsraten anderer bekannter Kyptowährungen übersteigt. Diese haben somit einen größeren Anteil der Coins, wodurch weniger für die Content Creator als eigentliche Zielgruppe übrig bleibt. Hier wird zuerst auf eine Vergrößerung des Projekts gesetzt, um die so gewonnene Reichweite zukünftig besser nutzen zu können.

Betrachten wir für ein abschließendes Fazit kurz die Marktkapitalisierung, die den Gesamtwert der Anteile eines Unternehmens am Markt angibt und das TVL (Total Value Locked), was aufzeigt, wie viele Vermögenswerte in einem Sektor gebunden sind. Schlussendlich wird durch die Erhöhung des TVLs und der Marktkapitalisierung eine Stabilität des Coin-Wertes erreicht, die voraussichtlich zu einem langfristig bullischen Wachstum führt.

Tron kaufen

Dir gefällt das Projekt um Tron? Du möchtest Dir ein paar TRX-Coins sichern und Content-Creator unterstützen? Dann nutze meinen Affiliate-Link, um die Kryptowährung über einen Krypto-Broker wie Binance* oder Bitfinex* zu erwerben. Das ist für Dich nicht teuer und ermöglicht es mir weiterhin interessanten Content zu schaffen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner