Hackischen Markt Berlin

Definition: Was bedeutet Proof-of-Stake?

Bei Proof-of-Stake (PoS) handelt es sich um einen Konsensmechanismus im Bereich der Blockchain, welcher bei bestimmten Kryptowährungen (wie zum Beispiel bei Cardano) eingesetzt wird. Ähnlich wie beim Proof-of-Work besteht auch beim Proof-of-Stake das primäre Ziel darin, neue Blöcke für die Blockchain zu validieren.

Was ist der Unterschied zwischen Proof-of-Work und Proof-of-Stake?

Während es beim Proof-of-Work notwendig ist, Rechenleistung (in Form von Hardware) bereitzustellen, ist es beim Proof-of-Stake hingegen erforderlich, Token einer bestimmten Kryptowährung zum Staking zu hinterlegen.

Beim Proof-of-Work-Mechanismus werden neue Coins durch das Lösen von komplexen Rechenaufgaben generiert und an die Miner verteilt. Beim Proof-of-Stake-Mechanismus werden Tokenanteile einer Kryptowährung in einer Wallet zum sogenannten Staking bereitgestellt. Für die Bereitstellung von Token erhält man dann eine Belohnung in Form von Coins.

Dabei kann es bei manchen Kryptowährungen erforderlich sein, die zum Staking bereitgestellten Coins für einen gewissen Zeitraum einzufrieren. Bei anderen Kryptowährungen (wie zum Beispiel bei Cardano) kann hingegen jederzeit wieder auf den eigenen Staking-Anteil zugegriffen werden.

Wie funktioniert Proof-of-Stake?

Vereinfacht gesagt funktioniert der Proof-of-Stake-Mechanismus ähnlich wie eine klassische Aktiengesellschaft: Alle Teilnehmer haben “Stimmrechte”, welche proportional zum jeweiligen Anteil am Unternehmen (Staking-Anteil) sind. Allerdings gibt es beim Proof-of-Stake einen Zufallsalgorithmus zu berücksichtigen, welcher im Blockchain-Netzwerk angewandt wird. Nutzer mit einem höheren Staking-Anteil haben somit eine höhere Gewinnchance.

Um staken zu können, ist es demnach erforderlich, Token der entsprechenden Kryptowährung einem Node zuzuweisen (= delegieren). Wird dann ein gültiger Block durch den Node validiert, wird man mit demBlock Subsidy belohnt.

Bei Cardano ist es daher beispielsweise üblich, sich mit anderen Netzwerkteilnehmern gemeinsam in einem Staking-Pool zusammenzutun, um die Gewinnchancen zu erhöhen. So wird den Teilnehmern eines Pools häufig eine bestimmte APY (annual percentage yield = jährliche, prozentuale Rendite) auf die eigenen Staking-Einlagen zugesichert. Die APY liegt in der Regel zwischen 2 und 15% und unterscheidet sich je nach Kryptowährung.

Was sind die Vorteile von Proof-of-Stake?

Durch die Einführung von Proof-of-Stake konnten einige Probleme des Proof-of-Work Mechanismus gelöst werden. Anders als beim Proof-of-Work erfordert Proof-of-Stake keine hohe Rechenleistung und spart somit Energie ein.

Zusätzlich dazu gewährleistet Proof-of-Stake auch ein höheres Maß an Sicherheit. Manipulationsversuche werden in der Regel strikt durch den Algorithmus abgestraft. Entlarvte Betrüger verlieren für gewöhnlich das Recht, an zukünftigen Validierungen teilzunehmen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner