Hackischen Markt Berlin

In der heutigen Krypto Minute spreche ich über die Blockchain Plattform Cardano und deren Kryptowährung ADA. Hierbei handelt es sich um eine sehr populäre Kryptowährung, die hinsichtlich der Marktkapitalisierung bereits in der Top 10 der größten Kryptowährungen anzufinden ist.

Im Folgenden befasse ich mich mit der Geschichte des Coins, dessen Einsatzgebiete und dem Marktpotential. Nach diesem Beitrag wirst Du verstehen, was Cardano ist und ob die Kryptowährung ADA eine chancenreiche Investition ist.

Cardano (ADA) | Entwickler & Entwickler-Team

An der Entwicklung von Cardano sind die Cardano Foundation, die IOHK (Input Output Hong Kong) und EMURGO beteiligt. Erfinder der Kryptowährung ist Charles Hoskinson, Gründer und CEO von IOHK und ehemaliger Mitgründer von Ethereum.

Bei der Cardano Foundation handelt es sich um eine Stiftung und somit um eine Non-Profit-Organisation. Das Technologie-Unternehmen IOHK forscht an Peer-to-Peer-Innovationen im Bereich der Finanzdienstleistungen.

EMURGO hingegen hat sich auf die Blockchain-Technologie spezialisiert und versorgt Entwickler, Start-Ups, andere Unternehmen und auch Behörden mit Blockchain-basierten Lösungen für diverse Problemfelder.

Das Zusammenspiel dieser drei Institutionen bildet sinngemäß das Rückgrat der Kryptowährung, da ein Großteil der technischen Aspekte von internen Experten abgedeckt wird. Dadurch können zukünftige Projekte und Optimierungen betriebsintern abgewickelt werden.

Die Cardano (ADA) Geschichte

Charles Hoskinson verließ Ethereum 2014 nach einem Streit mit dessen Mitbegründer

Vitalik Buterin, da Hoskinson Risikokapital annehmen und so ein gewinnorientiertes Unternehmen schaffen wollte. Im Gegensatz dazu wollte Buterin Ethereum als gemeinnützige Organisation weiterführen.

Nach seinem Ausstieg gründete er zusammen mit der Cardano Foundation und EMURGO die IOHK. Die Hauptaufgabe dieses Blockchain-Engineering-Unternehmen liegt in der Entwicklung der Cardano-Plattform. Die Plattform wurde 2015 ins Leben gerufen und ist nach dem Gerolamo Cardano, einem italienischen Arzt, Philosoph und Mathematiker aus dem 16. Jahrhundert, benannt. Die Kryptowährung ADA hingegen nach Ada Lovelace, einer britischen Mathematikerin aus dem 19. Jahrhundert.

Die Kryptowährung Cardano wurde am 27.09.2017 nach mehr als 2 Jahren Vorarbeit von Charles Hoskinson veröffentlicht. Der Coin wurde dabei durch ein Initial Coin Offering finanziert.

(Vor-) Erfahrungen & Vorprojekte

In einem Interview für die Crypto Titans-Reihe von CoinMarketCap berichtete Charles

Hoskinson, dass er bereits 2011 erste Erfahrungen im Mining und Programmieren von Kryptowährungen sammeln konnte. Sein erstes berufliches Engagement in der Branche kam im Jahr 2013 zustande, als er einen Non-Profit-Kurs zum Thema Bitcoin ausarbeitete, der schließlich von 80.000 Studenten belegt wurde.

Hoskinson trat dem Ethereum-Team Ende 2013 bei, verließ dieses jedoch einige Monate später. Er begann nach seinem anschließenden Sabbatical mit der Arbeit an Cardano und führt diese bis heute fort.

Cardano (ADA) | Geldmenge & Ausschüttungsrate

Der Preis für einen Cardano-Coin liegt derzeit bei 2,05 € (Stand: Mai 2021). Bei der Marktkapitalisierung nimmt Cardano mit 67.339.420.404 US-Dollar den weltweit 4. Platz ein.

Bis Ende 2017 stieg die Marktkapitalisierung auf 10 Mrd. USD an und erreichte 2018 kurzzeitig einen Wert von 33 Mrd. USD. Anschließend ließ eine allgemeine Verschärfung des Kryptomarkts ihren Wert wieder auf 10 Mrd. $ fallen.

Stand Mai 2021 existieren 45 Milliarden ADA-Token. Nach dem Launch des Netzwerks 2017 erhielt IOHK rund 2,5 Milliarden ADA. Weitere 2,1 Milliarden Coins wurden an das Partnerunternehmen EMURGO als eines der Gründungsmitglieder für das Cardano Protokoll abgegeben. Die Cardano Foundation selbst erhielt im Vergleich lediglich 648 Millionen ADA.

Cardano (ADA) | Partnerfirmen & Investoren

Cardano pflegt Partnerschaften mit bekannten IT-Unternehmen, wie beispielsweise IBM Research, PwC, COTI Network, ScanTrust, Priviledge oder Ellipal Hardware. Der Fokus dieser Zusammenarbeit liegt hierbei auf der Entwicklung vielversprechender Technologien im Bereich KI und Quantencomputer.

Das Unternehmen IOHK gründete 2016 das Blockchain Technology Laboratory und unterhält seit 2017 eine Partnerschaft mit der University of Edinburgh im Bereich der Blockchain Forschung. Im Jahr 2020 spendete die IOHK 500.000 US-Dollar an die Universität von Wyoming, um diese bei der Weiterentwicklung der Blockchain-Technologie zu unterstützen.

Der Schuhhersteller New Balance gab 2019 ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit Cardano bekannt, mit dem die Authentizität deines neuesten Basketballschuhs verfolgt werden soll.

IOHK arbeitet derzeit auch mit Regierungen zusammen, um diese bei ihren Ambitionen im Bereich Blockchain zu unterstützen. So wurde 2018 eine Partnerschaft mit der äthiopischen Regierung geschlossen, um die Blockchain-Technologie in einer Vielzahl an Branchen im ganzen Land einzusetzen. Im April 2021 kündigten die IOHK und das äthiopische Bildungsministerium an, dass ein Identitäts- und Aufzeichnungssystem für die fünf Millionen Schüler des Landes über Cardano eingeführt werden soll.

Im Jahr 2019 unterzeichnete das Bildungsministerium in Georgien eine Absichtserklärung mit der Freien Universität Tiflis. Mithilfe von Cardano und Atala ist der Aufbau eines Systems zur Überprüfung von Berechtigungsnachweisen für Georgien geplant.

Wo soll der Coin zum Einsatz kommen?

Das Cardano-Blockchain-Protokoll ist in erster Linie darauf ausgelegt, die Skalierbarkeit, Sicherheit und Kompatibilität zu optimieren, was es besonders für Regierungen und Finanzanwendungen attraktiv macht.

Von besonderem Interesse ist der Einsatz der Cardano-Blockchain zum Nachweis der Herkunft eines bestimmten Produkts oder einer Ressource, was eine Vielzahl von Anwendungen eröffnet. In den Bereichen Landwirtschaft, Luxusindustrie, Pharmazie und im Einzelhandel ist dies besonders effizient.

Ziel des Cardano Coins

Cardano ist laut eigener Website eine Proof-of-Stake-Blockchain-Plattform, die “Changemakers, Innovatoren und Visionäre” dabei unterstützt, positive Veränderungen im globalen Umfeld zu bezwecken. Die Kryptowährung Cardano steht für die Grundprinzipien:

  • wissenschaftliches Vorgehen,
  • völlige Transparenz,
  • Umsetzung mit einer modularen und funktionalen Sprache und Offenheit.

Das Projekt ist Open Source, was bedeutet, dass der Quellcode frei einsehbar ist und somit jeder an dem Projekt teilnehmen und essenzielle Informationen einsehen kann. Laut Charles Hoskinson ist die Generierung von Profit kein Ziel der Kryptowährung.

Mit dem Coin wollen die Entwickler ihren Beitrag zur Schaffung einer Gesellschaft leisten, die durch Sicherheit, Transparenz und Gerechtigkeit geprägt ist. Das Potenzial von Cardano wird durch das stetige Auftreten weiterer Anwendungsfälle deutlich. Diese unterstützen das rasante Wachstum und unterstreichen, dass es sich bei diesem Projekt um eine äußerst seriöse Unternehmung handelt.

Eine weitere Zielsetzung ist es, alle bekannten aktuellen Schwierigkeiten bisheriger Blockchainwährungen wissenschaftlich zu erforschen und zu lösen. Dazu später mehr.

Das Marktpotenzial von Cardano

Cardano weist ein stetiges Wachstum auf, das in den letzten Monaten mehrere exponentielle Schübe erfuhr. Laut Mashable behauptet Cardano, dass es bestehende Probleme auf dem Krypto-Markt überwindet. Die Kernpunkte sind hierbei die langsame und unflexible Bitcoin-Blockchain und die mangelhafte Sicherheit und Skalierbarkeit von Ethereum.

Disruptives Potenzial

Das Projekt möchte die Art und Weise, wie Kryptowährungen bisher konstruiert und entwickelt wurden, auf unterschiedlichen Ebenen völlig neu gestalten und letztlich eine dezentralisierte Plattform für komplexe, programmierbare Transfers von Werten und Smart Contracts unter den Gesichtspunkten der Skalierbarkeit und Sicherheit erschaffen.

Die Plattform ist so konzipiert, dass sie von Regierungen, Unternehmen und Privatpersonen jeglicher Branche als Transaktionssystem genutzt werden kann. Anders als bei Bitcoin, NEO und Co. wird die Plattform von Forschern und Wissenschaftlern weiterentwickelt. Diese Entwicklung wird seit 2014 kontinuierlich vorangetrieben und ist bis heute (Mai 2021) noch nicht vollständig ausgebaut.

Interner Markt

Die Blockchain-Plattform ermöglicht es Entwicklern, eigene Blockchain-Apps auszuführen, wie etwa Smart Contracts und dApps. Hierbei handelt es sich automatische Verträge, die keinem Akteur die alleinige Kontrolle über eine Transaktion geben. So sollen Korruption und Zensur effektiv vermieden werden.

Wie reagiert der externe Markt auf den Coin?

ADA hat sich mittlerweile am Krypto-Markt etabliert und ist als fester Bestandteil mit einer entsprechend hohen Marktkapitalisierung anzusehen.

Der Coin kann auf fast jeder gängigen Handelsplattform, inklusive Binance, Coinbase und Bitpanda, erworben werden. Eine direkte Interaktion im Sinne der bereits beschriebenen Zielsetzungen findet hier jedoch nicht statt, da Cardano teilweise völlig andere Zwecke verfolgt als gängige Altcoins.

Aktive Cardano (ADA) Projekte

Ein Projekt, das über Cardano läuft und von IOHK ins Leben gerufen wurde, heißt Catalyst.

Das Ziel des IOHK-Team ist der Aufbau und die Zusammenarbeit mit einer globalen Community, um die ADA-Community zu stärken. So soll Cardano nach und nach in deren Obhut übergeben werden. Nach aktuellen Zahlen haben sich bereits um die 3.000 Nutzer registriert.

Ziel von Catalyst ist es, die Aktivitäten von Youtube-Betrügern, Twitter-Trollen oder Spam-E-Mails zu minimieren und das Internet so noch sicherer zu machen. Es sollen nachweisbare Resultate erzielt werden, um die Seriosität von Cardano zu untermauern. Dies soll mehr Firmen dazu bewegen, ihre Dienstleistungen über Cardano anzubieten.

Weitere Projekte wurden unter dem Namen Atala zusammengefasst. So beschäftigt sich Atala PRISM mit der dezentralen Speicherung von personenbezogenen Daten und der eigenständigen Verwaltung durch den jeweilige Nutzer.

Atala TRACE zielt auf eine transparente Lieferkettennachverfolgung ab, um so eine gerechte Entlohnung für Hersteller und Lieferanten gewährleisten zu können.

Mit Atala SCAN existiert zudem ein weiteres Projekt im Bereich Supply-Chain-Management, mit dem ebenfalls nachvollziehbare Lieferketten erzeugt werden, um die Qualität von Produkten wie beispielsweise Medikamenten sicherzustellen.

Fazit: Die Vorteile und Nachteile von Cardano (ADA)

Cardano hat bereits eine faszinierende Geschichte geschrieben und hebt sich durch die Vielzahl an Partnern und interessanten Projekten deutlich von der Masse ab.

Cardano bzw. die Währung ADA ist nicht nur „eine weitere Kryptowährung“, sondern der Versuch die Welt neu zu gestalten. Der enorme Kursanstieg der letzten Monate lässt sich durch die Partnerschaft mit einer der BigFour (PriceWaterhouseCoopers) begründen.

Weitere Aussagen sind an dieser Stelle als sehr spekulativ anzusehen, da zunächst abgewartet werden muss, wie sich der Kurs zeitnah entwickelt.

Cardano kaufen

Du bist interessiert an ADA-Tokens? Dann nutze meinen Affiliate-Link, um Dir die Kryptowährung über Binance* oder Coinbase* zu kaufen. Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Investieren!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner