Hackischen Markt Berlin

Definition: Was bedeutet Airdrop?

Unter Airdrop versteht man eine gängige Marketingstrategie im Kryptobereich, bei der kostenlose Token quasi als Giveaway verteilt werden. Anders als beim ICO (Initial-Coin-Offering) werden beim Airdrop keine Token zum Verkauf angeboten, sondern an Anleger mit bestimmten Voraussetzungen gratis verteilt.

Wozu dient ein Airdrop?

Im Kryptobereich gibt es mittlerweile tausende Projekte, welche miteinander konkurrieren. Um sich Aufmerksamkeit zu verschaffen, bedienen sich daher einige Unternehmen eines Airdrops, mit dem die Bekanntheit des eigenen Projekts künstlich erhöht werden soll.

Das vorrangige Ziel bei der Durchführung eines Airdrops besteht also zuvorderst darin, die eigene Kryptowährung populärer zu machen. Ein Airdrop stellt dabei häufig ein effektives Marketingtool dar, denn: Es gibt etwas umsonst! Für viele Anleger ist dies Anreiz genug, sich mit der entsprechenden Kryptowährung auseinanderzusetzen oder sich zumindest ein Wallet zu eröffnen, um am Airdrop teilnehmen zu können.

Ein weiterer Verwendungszweck eines Airdrops kann darin bestehen, sich bei der eigenen Community für dessen Treue und Vertrauen zu bedanken.

Wie läuft ein Airdrop ab?

Ein klares Ablaufschema gibt es beim Airdrop nicht, jedes Unternehmen kann die Rahmenbedingungen selbst festlegen. In der Regel gibt es jedoch einen Termin, welcher von den Projektentwicklern angekündigt wird und an dem der Airdrop stattfinden soll.

Die Bedingungen für die Teilnahme beim Airdrop sind dabei von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Während es bei den einen Projekten bereits genügt, sich bei der Webseite anzumelden, fordern andere Entwickler von ihren Teilnehmern beispielsweise den Besitz von bestimmten Coins.

Wie bekommt man Airdrops?

Ankündigungen neuer Airdrops finden sich häufig auf populären Krypto-Seiten wie z.B. bei CoinMarketCap. Hier finden sich in der Regel gleichzeitig auch die Schritte, welchen Du folgen musst, um am jeweiligen Airdrop teilnehmen zu können.

Airdrop Beispiel aus der Praxis

Sehen wir uns im Folgenden ein Beispiel aus der Praxis an:

Im Juni 2021 veranstalteten die Entwickler der Kryptowährung Proton (XPR) einen Airdrop für ein neues Projekt namens LOAN. Voraussetzung für die Teilnahme am Airdrop war der Besitz von Proton Token. Dabei wurde von den Entwicklern ein Datum angegeben, an dem ein Snapshot durchgeführt wurde.

Mit dem Snapshot wurden hierbei alle Token Besitzer am Tag X dokumentiert und als Airdrop Teilnehmer aufgenommen. Je mehr Proton man zum Zeitpunkt des Snapshots besaß, desto mehr LOAN erhielt man auch.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner