Hackischen Markt Berlin

Bei UNI handelt es sich um die Kryptowährung des dezentralisierten Finanzprotokolls Uniswap, welches vom gleichnamigen Unternehmen entwickelt wurde. Das Protokoll ermöglicht automatisierte Transaktionen zwischen Kryptowährungstoken auf der Ethereum-Blockchain durch die Verwendung von Smart Contracts. Die Plattform wurde geschaffen, um das Liquiditätsproblem anzugehen, mit dem die herkömmlichen Kryptowährungsbörsen konfrontiert sind. Auf Uniswap benötigen Benutzer keine Registrierung oder Identitätsprüfung, die Börsen normalerweise für Transaktionen voraussetzen.

Uniswap(UNI) | Entwickler & Entwickler-Team

Die grundlegende Idee für die digitale Börse geht auf Vitalik Buterin zurück. Sie wurde und wird durch Hayden Adams und seinem Team aus Spezialisten der Uniswap Labs, sowie der Community um das Open-Source-Protokoll umgesetzt. Die Idee hinter Uniswap ist die Vereinfachung des Kaufs und Verkaufs digitaler Assets.

Derzeit gibt es drei Versionen des Uniswap-Protokolls. V1 und V2 sind Open Source und unter GPL lizenziert. V3 ist Open Source mit leichten Modifikationen. Jede Version von Uniswap wird, sobald sie bereitgestellt ist, dauerhaft mit 100 % Betriebszeit funktionieren und den Fortbestand der Ethereum-Blockchain gewährleisten.

DieUniswap(UNI) Geschichte

Uniswap entstand aus einer 2016 von Vitalik Buterin vorgeschlagenen Idee für eine dezentrale Börse(DEX), die einen automatisierten On-Chain-Market Maker mit bestimmten einzigartigen Eigenschaften einsetzen würde.

Ein Jahr später begann Hayden Adams damit, diese Idee in ein funktionierendes Produkt umzusetzen. Nachdem er mehrere Zuschüsse sowie 100.000 US-Dollar von der Ethereum Foundation erhalten hatte, startete Uniswap im November 2018. Das Protokoll gewann schnell an Liquidität und begann, ein bedeutendes Volumen zu ermöglichen.

Sechs Monate nach dem Start wurde eine von Paradigm geleitete Fundraising-Runde abgeschlossen, um die Aufnahme von zwei weiteren Mitarbeitern zu ermöglichen.

(Vor-) Erfahrungen & Vorprojekte

Hayden Adams war zuvor Mechanical Engineer bei Siemens. Dort war er an der Durchführung von Engineering-Simulationen und Design-Exploration für zahlreiche Kunden aus der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie beteiligt. Er war außerdem bei Vista Wearables für das Design, die Modellierung und das Rapid Prototyping eines tragbaren Geräts für sehbehinderte Menschen verantwortlich.

Zudem arbeitete er am Columbia University Medical Center an einem Forschungsprojekt mit Dr. Carol Friedman, Professorin des Department of Biomedical Informatics an der Columbia University und Dr. Joseph Finkelstein, Associate Professor of Medicine and Health Sciences Informatics an der Johns Hopkins University. Seine Aufgabe bestand in der Entwicklung eines effektiven Suchalgorithmus, um relevante Artikel zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen aus der medizinischen Datenbank PubMed zu finden.

Uniswap (UNI) | Geldmenge & Ausschüttungsrate

Der Preis eines UNI-Tokens beträgt derzeit ca.28 US-Dollar (Stand 20.08.2021). Mit einer Marktkapitalisierung von 16.447.269.010 US-Dollar belegt UNI derzeit Platz 11 des Kryptocoin-Rankings. Von den insgesamt1 Milliarde verfügbaren Coins sind aktuell 587.454.179,51, also ca. 59% im Umlauf.

Die Token-Verteilung setzt sich derzeit wie folgt zusammen:

  • 60 % werden an Uniswap-Community-Mitglieder, d.h. Benutzer ausgeschüttet,
  • 21,51 % sind den Mitarbeitern des Uniswap-Protokolls vorbehalten,
  • 17,8 % der Coins werden an Investoren verteilt und
  • 0,69 % an Berater abgegeben.

Die letztgenannten drei Ausschüttungen erfolgen nach einem vierjährigen Vesting-Plan. Von den Token, die an Benutzer gehen sollen, können 15% von Personen beansprucht werden, die Uniswap vor dem 1. September 2020 verwendet haben. Dazu gehören auch Nutzer, deren Transaktionen nie erfolgreich waren – sie haben Anspruch auf 400 UNI.

Uniswap (UNI) | Partnerfirmen & Investoren

Das Uniswap-Unternehmen erhielt Investitionen von Risikokapitalfirmen, darunter Andreessen Horowitz, Paradigm, Venture Capital, Union Square Ventures und ParaFi. Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen von Uniswap betrug im Oktober 2020 220 Millionen US-Dollar. Händler und Investoren verwenden Uniswap wegen seiner Anwendung im dezentralisierten Finanzwesen (DeFi).

Die Uniswap Labs fokussieren sich derzeit auf Partnerschaften im DeFi-Bereich. Ihr Ziel ist es, einfache und leistungsstarke Tools zu entwickeln, die den Zugang zu Finanzdienstleistungen demokratisieren. Es geht weniger darum, Umsatz zu generieren, als vielmehr darum, der DeFi-Branche zu helfen, das Uniswap-Protokoll als robuste und neutrale Infrastruktur für den Austausch und die Liquiditätsbereitstellung zu nutzen.

Die Kandidaten für solche Partnerschaften müssen über einen soliden Hintergrund im DeFi-Bereich verfügen, sei es als Betreiber, Forscher, Vertreter der Geschäftsentwicklung oder Investor. Sie sollten in Ihren vorherigen Rollen durchweg an der Spitze Ihrer Peer-Gruppe gewesen sein. Sie müssen außerdem eingehende Erfahrungen mit dem DeFi-Ökosystem sowie ein tiefes Verständnis der Funktionsweise des Uniswap-Protokolls besitzen.

Insgesamt betrachtet spielen Integrationen und Partnerschaften eine entscheidende Rolle für den bisherigen Erfolg des Uniswap-Protokolls: Heute zählt das Protokoll über 200 Integrationen in Partnerprotokolle, Wallets, Datenanalyseanbieter und anderen Kategorien.

Wo soll der Coinzum Einsatz kommen?

Der Uniswap Decentralized Exchange (DEX) ermöglicht es, direkte Peer-to-Peer-Kryptowährungstransaktionen sicher und ohne Zwischenhändler online durchzuführen. Dieser Prozess ermöglicht es Benutzern, ihre Schlüssel während des Handels zu halten, indem sie Liquiditätslösungen von Orderbüchern bis hin zu Liquiditätspools und vielem mehr einsetzen.

Das Fehlen von Vermittlern bedeutet, dass Uniswap einen nicht verwahrenden Rahmen übernommen hat. Benutzer behalten ihre Kryptowährung und sind für die Verwaltung ihrer privaten Schlüssel und ihres Wallets selbst verantwortlich.

Ziel des UNI-Coins

Bei UNI handelt es sich um das Tickersymbol, das den DeFi-Coin an Börsen und Brokern verkörpert. Es ist der Token, welcher den dezentralen Austausch von Uniswap regelt. Darüber hinaus kontrollieren die Inhaber von UNI den Gesamtwert der Gemeinschaft. Dies ermöglicht es ihnen, Token Staking sowie Split-Gebühren wahrzunehmen, die vom Liquiditätspool verdient werden.

Uniswap verwendet Liquiditätspools, die effizientere Märkte schaffen sollen, anstatt als Market Maker zu fungieren. Einzelpersonen und Bots (auch „Liquiditätsanbieter“ genannt) übertragen Liquidität an die Börse, indem sie einem Smart Contract ein Token-Paar hinzufügen, das von anderen Benutzern gekauft und verkauft werden kann. Im Gegenzug erhalten Liquiditätsanbieter einen prozentualen Anteil der für dieses Handelspaar geltenden Handelsgebühren.

Bei jedem Token zu Token-Tausch ändert sich die Liquidität des aus dem Pool entnommen Tokens. Es fallen keine Gebühren für die Auflistung von Token an, das den Zugriff auf eine große Anzahl von Ethereum-Token ermöglicht. Benutzer müssen sich nicht registrieren. Code-Forking zur Erstellung neuer Börsen ist, ähnlich wie bei anderen Open-Source-Kryptowährungen, möglich.

Marktpotenzial von UNI

Was Uniswap einzigartig macht, ist, dass es das Problem hoher Spreads für illiquide Vermögenswerte an Orderbuchbörsen löst. Dieses Problem besteht, da es für professionelle Market Maker wenig Anreiz gibt, um Liquidität für sehr dünn gehandelte Vermögenswerte bereitzustellen. Mit Uniswap kann jedoch jeder ein Market Maker sein, indem er Vermögenswerte in einen Pool einzahlt und Gebühren basierend auf der Höhe der Handelsaktivität verdient.

Disruptives Potenzial

Die Idee hinter Uniswap ist es, den Kauf und Verkauf von digitalen Assets zu vereinfachen. Typischerweise fehlt den zentralisierten Systemen, die Transaktionen verarbeiten, die erforderliche Liquidität aufgrund von Netzwerküberlastung und Komplikationen. Dies führt oft zu kostspieligen Zahlungen, langen Wartezeiten für die Einleitung von Transaktionen und allgemeiner Unzuverlässigkeit.

Uniswap bietet eine alternative Plattform, die zwei beliebige von Ethereum gebaute Vermögenswerte nahtlos auf einen zugrunde liegenden Liquiditätspool tauschen kann. Gut zugängliche Liquiditätspools demokratisieren die Kreditaufnahme und -vergabe auf der Plattform. Diese dezentralisierte Herangehensweise ermöglicht es vielen unterschiedlichen Marktteilnehmern das Marktgeschehen aktiv mitzugestalten.

Für mehrere Krypto- und Finanzanalysten hat Uniswap das Potenzial, den zentralisierten Kryptowährungsaustausch zu stören und zum primären Netzwerk für standardisierten, sicheren und zuverlässigen Handel zu werden.

Viele Krypto-Analysten glauben, dass Uniswap weiterhin die führende Börse sein wird, die der erhöhten Nachfrage nach digitalen Assets gerecht wird. Die von Zeit zu Zeit aktualisierten Handelsfunktionen, ihre Funktionalität und die Zugänglichkeit zu einem ständig wachsenden Markt helfen Uniswap dabei, Kunden zu bedienen, die an mehreren digitalen Assets interessiert sind.

Interner Markt

Das Uniswap-Ökosystem besteht hauptsächlich aus drei Arten von Benutzer*innen:

  • Liquiditätsanbieter*innen,
  • Händler*innenund
  • Entwickler*innen.

Liquiditätsanbieter haben einen Anreiz, ERC-20-Token in gemeinsame Liquiditätspools einzubringen. Händler können diese Token gegen eine feste Gebühr von 0,30 % (die an Liquiditätsanbieter geht) gegeneinander tauschen. Entwickler können sich direkt in Uniswap Smart Contracts integrieren, um neue und aufregende Interaktionen mit Token, Handelsschnittstellen, Einzelhandelserfahrungen und mehr zu ermöglichen.

Insgesamt erzeugen die Interaktionen zwischen diesen Klassen eine positive Rückkopplungsschleife, die die digitale Wirtschaft ankurbelt, indem eine gemeinsame Sprache definiert wird, über die Token gepoolt, gehandelt und verwendet werden können.

Wie reagiert der externe Markt auf den Coin?

Nur wenige Jahre nach seiner Veröffentlichung hat sich Uniswap zur beliebtesten dezentralen Anwendung (DApp) auf der Plattform von Ethereum entwickelt. Uniswap spielt eine wesentliche Rolle bei der Förderung der Innovation von Finanzprotokollen und der Einführung dezentraler Finanzinstrumente im gesamten Kryptomarkt. Dies ist der Hauptgrund, warum der DEX im Jahr 2021 ein enormes Wachstum verzeichnen konnte. Laut den von Dune Analytics abgerufenen Daten kontrolliert Uniswap 56,7% des dezentralen Austausches.

Langsam aber sicher hat Uniswap 50 Millionen All-Time-Trades erreicht und verfügt über mehr als 72.000 Liquiditätsanbieter. Uniswap ist in Coinbase* und mehr als 200 DeFi-Integrationen integriert. Es wird von Tausenden DeFi-Fans im gesamten Krypto-Finanzbereich verwendet.

Aktive Uniswap (UNI) Projekte

Ein Beispiel für eine aktuelle Kooperation von Uniswap ist die angekündigte langfristige Partnerschaft mit der europäischen eSport-OrganisationTeam Secret. Im Rahmen der Partnerschaft wird Team Secret exklusive Inhalte und eSport-Aktivierungen für das Uniswap-Protokoll entwickeln. Laut Pressemitteilung umfasst dies „zukünftige Technologieeinführungen und andere Projekte im Rahmen des Uniswap Grants-Program (UGP)“.

Die Mission des UGP besteht im Allgemeinen darin, wertvolle Ressourcen bereitzustellen, um das Wachstum des Uniswap-Ökosystems zu unterstützen. Die Community wird durch den öffentlichen Diskurs und eingehende Anwendungen aus erster Hand angeregt, um die dringendsten Bedürfnisse des Ökosystems zu erkennen und darauf zu reagieren. Außerdem besteht so die Möglichkeit, innovative Projekte zu unterstützen, die die Fähigkeiten von Uniswap erweitern. UGP fungiert durch die frühzeitige Belohnung von Talenten mit Entwickleranreizen, Prämien und Infrastrukturunterstützung als Katalysator für das Wachstum und hilft dabei, Uniswap als Nexus für DeFi auf Ethereum zu erhalten.

Fazit: Die Vorteile und Nachteile von Uniswap (UNI)

Das UNI-eigene Ökosystem ist nicht nur eine Börse, sondern eine Plattform zur Lösung von Liquiditätsproblemen. Es beseitigt Probleme, die insbesondere die ersten dezentralen Börsen beschäftigten.

Der Erfolg der Plattform zeigt sich weiterhin in der Anerkennung ihres Tokens. Die Anzahl der Orte, an denen UNI gehandelt wird, spiegelt seine weltweite Popularität wider. Seine dezentrale Natur erleichtert den Zugang zum Kryptomarkt. Jeder kann auf den Markt zugreifen, indem er sein Krypto-Wallet damit verbindet, ohne sich registrieren und einloggen zu müssen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Liquiditätsanbieter Gewinne erzielen, indem sie ihre Gelder in den Liquiditätspool legen.

Zugegebenermaßen ist UNI eine relativ junge Kryptowährung, wodurch man noch nicht alle Vor- und Nachteile des Tokens vollständig beurteilen kann. Die Entwickler behaupten, dass der Token von der Community betrieben wird. Dies stimmt aber nicht ganz, da die Nutzer*innen lediglich 60 Prozent der Coins besitzen. Der Rest gehört Investor*innen, Entwickler*innen und Berater*innen. Sie alle können den Preis des Tokens manipulieren und den Kurs beeinflussen.

Die Zukunft von UNI hängt also davon ab, welche Maßnahmen weiter umgesetzt werden. Da man Uniswap theoretisch jeden Coin hinzufügen kann, gibt es viele Betrüger und gefälschte Münzen an der Börse. Deshalb entsteht für manche Benutzer*innen die allgemeine Sicht, dass UNI anfällig für Betrug ist. Uniswap steht außerdem in Konkurrenz mit ähnlich spezialisierten Plattformen wie bspw. SushiSwap.

Es zeigt sich, dass Uniswap in der Theorie eine gute Alternative zu zentralisierten Kryptowährungen darstellt. Erfahrene Investor*innen können den Preis durch Anlegen in einen Liquiditätspool aktiv mitgestalten. Dies setzt jedoch eine gewisse Erfahrung voraus und ist für Amateure daher eher ungeeignet. Insbesondere das Auftreten von Fake-Coins setzt voraus, dass man sich vor der Investition intensiv mit dem Uniswap-Protokoll auseinandergesetzt hat.

UNI kaufen

UNI-Coins können auf den folgenden Krypto-Handelsplattformen erworben werden: Binance*, OKEx, Coinbase Pro* und das Uniswap’s Protocol selbst.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner