Hackischen Markt Berlin

In meiner heutigen Krypto Minute beschäftige ich mich mit Flow (FLOW), einem dezentralen Blockchain-Protokoll des kanadischen Unternehmens Dapper Labs. Es besitzt eine einzigartige Multi-Chain-Infrastruktur, in der Benutzer Kryptoanwendungen mit wenigen Funktionen und Tools erstellen können, die die Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit verbessern.

Die Blockchain von Flow ist ein Ethereum-basiertes Netzwerk, welches Internet-Scale-Protokolle und Apps unterstützt und eine nutzerfreundliche Erfahrung gewährleisten soll. Das Protokoll verfügt über einen eigenen FLOW-Token. Er wird von Validatoren, Entwicklern und Benutzern verwendet, um an der Sicherung (Governance) der Plattform teilzunehmen und Belohnungen zu verdienen.

Flow (FLOW) | Entwickler & Entwickler-Team

Die Flow-Blockchain wurde wie bereits erwähnt von Dapper Labs entwickelt. Dazu gehört dasselbe Team, welches die CryptoKitties-Plattform erstellt hat. Derzeit wird Dapper Labs von seinem Gründer und CTO Dieter Shirley und seinem Mitbegründer und CEO Roham Gharegozlou geleitet. Ihnen ist ein Team von 22 Tech-Expertenuntergeordnet.

Seit der Einführung von Flow arbeitet Dapper Labs daran, Interessenten auf der ganzen Welt zu verbinden und eine stabile Community über dieses Netzwerk aufzubauen. Verbrauchern wird die Möglichkeit gegeben Schöpfer zu werden und die Weiterentwicklung des Projektes aktiv mitzugestalten.

Die Geschichte von Flow (FLOW)

Dapper Labs entwickelte die Flow-Blockchain bereits 2018. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gemacht, mithilfe der Blockchain-Technologie neue Funktionen für die Krypto-Community und den DeFi-Raum zu entwickeln.

Die Idee für eine auf Spiele und soziale Netzwerke fokussierte neue Blockchain entstand, nachdem Ethereum mit großen Skalierbarkeitsproblemen konfrontiert war. Dies wird durch die hohen Transaktionsgebühren während des CryptoKitties-Hypes belegt. Das Flow-Team stellte fest, dass Shards und Sidechains keine langfristigen Lösungen für Apps sind, die nach Leistung streben.

Der 2020 eingeführte Flow Playground ermöglicht es Entwicklern eine bestimmte Art von digitalen Assets namens „Not Fungible Tokens“ (NFT) zu erstellen und zu handeln. Ein NFT zeichnet sich wie andere Krypto-Assets dadurch aus, dass es ohne Zwischenhändler über das Internet gekauft, verkauft sowie ausgetauscht werden kann.

Falls Du nicht genau weißt, wie NFTs funktionieren, dann empfehle ich Dir den „ultimative NFT Guide“ von KryptoFelix.

(Vor-) Erfahrungen & Vorprojekte der Flow Entwickler

Dieter Shirley besitzt bereits Erfahrungen hinsichtlich der Entwicklung und Gestaltung aufkommender Technologien. Er ist Mitbegründer von CryptoKitties und Autor des ERC-721-Vorschlags, der nicht fungible Token auf Ethereum definiert. Vor CryptoKitties war Shirley Chefarchitekt bei Axiom Zen (Startup Inkubator).

Roham Gharegozlou ist Mitbegründer von Dapper Labs und Flow. Er hat seinen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften gemacht und einen dualen Bachelor- und Master-Abschluss in Biological Sciences an der Stanford University absolviert. Bevor er Dapper Labs mitgründete, war Gharegozlou Gründer und CEO von Axiom Zen.

Flow (FLOW) | Geldmenge & Ausschüttungsrate

Ein FLOW-Token kostet im Moment ca. 22 US-Dollar (Stand 26.08.2021). Mit einer Marktkapitalisierung von 1.223.881.418 US-Dollar ist FLOW derzeit auf Platz 77 des Kryptocoin-Rankings. Von den insgesamt 1.344.157.523 verfügbaren Coins sind aktuell 57.064.824 Stück (ca. 4%) im Umlauf.

Das Protokoll verteilt die Inflation von FLOW-Token ohne Verwässerung an alle Token-Inhaber und benötigt keine Transaktionen. Die Inflation findet täglich statt und hängt nicht von den Aktionen der Benutzer ab. Die Inflation ermöglicht die Verwendung des Tokens in modernen DeFi-Anwendungsfällen, ohne die Inhaber zu verwässern.

Insbesondere wird die FLOW-Inflation von sogenannten „Eras“ (Äras) bestimmt. Die erste heißt Genesis und dauert 60 Tage. Darauf folgen 10 weitere Epochen, die jeweils 365 Tage andauern. Die tägliche Inflation für das Token-Angebot beginnt während der Genesis-Ära bei 1% und wird am Ende jeder Ära halbiert.

Das Token-Angebot begann bei 10.000.000 FLOW und wird auf 700.000.000 steigen, wenn die tägliche Inflation über einen Zeitraum von 10 Jahren auftritt. Das Angebot wird begrenzt, sobald die Inflation nach Abschluss der letzten Ära aufhört.

Flow (FLOW) | Partnerfirmen & Investoren

Es gibt eine Reihe von Nutzungsmöglichkeiten und Features, die vom Flow-Ökosystem bereitgestellt werden können. Über diese haben sich unterschiedliche Anwendungsfälle für Partnerschaften ergeben. Dazu zählen zunächst Künstler und Bands, die Krypto-Token dazu verwenden, um Millionen von Fans zu ermöglichen, ihr Fandom zu zeigen. Sie sind auch für Games gedacht, die Spieler für das Hinzufügen von einem Mehrwert belohnen und Assets sowie Identitäten ermöglichen, welche die Benutzer in unendlich offenen Umgebungen verwenden können. Auch Plattformen für Sportfans auf der ganzen Welt profitieren davon, um bspw. authentische digitale Erinnerungsstücke in limitierter Auflage in Echtzeit zu tauschen.

Daher arbeitet Flow mit großen Sport- und Unterhaltungsunternehmen zusammen. Dazu zählen u.a. die NBA und UFC, der Warner Music Group und Ubisoft. Weiterhin besteht das daraus resultierende Ökosystem aus führenden Anbietern von Kryptowährungen wie Circle und Binance sowie mehreren bemerkenswerten Projekten der nächsten Generation wachstumsstarker Startups, darunter Opensea.

Zu den Investoren zählen auch große Geldgeber wie bspw. Andreessen Horowitz, die bereits genannte Warner Music Group, Union Square Ventures und Digital Currency Group.

Wo soll der Coin zum Einsatz kommen?

Flow verfügt über eine Multi-Rollen-Infrastruktur, die für Milliarden von Benutzern weltweit zur Verfügung steht. Das Flow-Protokoll verteilt die Prozesse nicht an einen, sondern an vier gesonderte Knoten. Diese können einzelne Aufgaben übernehmen, wie z. B. die Richtigkeit verifizieren, Transaktionen akkumulieren und einen Konsens schaffen. Zu diesen vier Knotentypen zählen:

Collection Nodes (Sammelknoten): Bandbreitenoptimierte Knoten, die durch das Protokoll in mehrere kooperierende Cluster aufgeteilt werden, was zu einem verbesserten Durchsatz des Systems beiträgt.

Consensus Nodes (Konsensknoten): Sie bilden und schlagen Blöcke ähnlich wie traditionell strukturierte Proof-of-Stake-Blockchains vor, indem sie den HotStuff-Konsensalgorithmus verwenden, um eine konsistente Kette von Blöcken zu erstellen.

Execution Nodes (Ausführungsknoten): Sie sind die ressourcenintensivsten Knoten im Flow-Netzwerk. Sie sind für die Ausführung von Transaktionen, die Aufrechterhaltung des Ausführungsstatus und die Beantwortung von Anfragen von dApps und Benutzern verantwortlich. Der Ausführungszustand ist ein kryptographisch verifizierbarer Datenspeicher für alle Benutzerkonten und Smart-Contract-Zustände.

Verification Nodes (Verifikationsknoten): Diese Knoten sind für die Bestätigung der Richtigkeit der von den Ausführungsknoten geleisteten Arbeit verantwortlich.

Flows einzigartiges Blockchain-Design ermöglicht eine größere Skalierbarkeit, ohne das Netzwerk zusammenzubrechen zu lassen. Dadurch wird die erforderliche Leistung für Mainstream-Anwendungen erreicht, ohne die Dezentralisierung zu beeinträchtigen oder das System zu zersplittern. Die Blockchain-Struktur ermöglicht es, massive Verbesserungen in der Geschwindigkeit zu erzielen. Weiterhin unterhält Flow auch eine entwicklerfreundliche, ACID-konforme (Atomity, Consistency, Isolation, Durability) Umgebung.

Flow wendet außerdem das Single-Responsibility-Prinzip (SRP) aus dem Software-Engineering. Hierbei übernimmt das Protokoll die Verantwortung für die wesentlichen Verteilungsfunktionen und ermöglicht es dem Ethereum-Netzwerk alles außerhalb davon zu verwalten.

Ziel des Flow-Coins

Der FLOW-Coin dient als Reserve für alle Aktivitäten im Flow-Netzwerk. Vorgeschlagene und aktuelle Verwendungen für den Token umfassen zunächst Staking-Token. Diese sind für Validatoren erforderlich, um Arbeiten im Netzwerk durchzuführen und Belohnungen zu verdienen.

Weiterhin gibt es Belohnungstoken für Early Adopters, die am Netzwerk teilnehmen. Gebührentoken sind für die Zahlung von Transaktionen im Netzwerk verantwortlich. Es gibt Token für Kontoaufbewahrungseinlagen und als Reserve für sekundäre Token wie etwa Stablecoins. Letztlich können FLOW-Coins auch verwendet werden, um an der zukünftigen Governance- und Ökosystementwicklung teilzunehmen.

Marktpotenzial von FLOW

Traditionelle Blockchains erfordern, dass jeder Knoten den gesamten Zustand der Blockchain speichert, wodurch sie langsam und ressourcenintensiv sind. Diese Knoten verarbeiten jede einzelne Transaktion in der Blockchain.

Flow hat diese Architektur mit Hilfe einer Pipeline-Architektur verbessert, welche die Aufgaben übernimmt, die normalerweise von einem einzelnen Knoten erledigt werden. Sie verteilt diese Aufgaben auf verschiedene Knotentypen.

Dies verbessert die Effizienz der Knoten erheblich, da redundante Aufwände maßgeblich reduziert werden. Damit dieser Ansatz funktioniert, hat das Flow-Team eine neue und einzigartige kryptografische Technik namens „Specialized Proofs of Confidential Knowledge“ (SPoCK) entwickelt, die das Dilemma des Verifiers löst.

Disruptives Potenzial

Die Flow-Blockchain überdenkt viele der Designentscheidungen, um die Benutzerfreundlichkeit der Blockchain für Verbraucher sowie Entwickler zu verbessern. Zu diesen neuen Designfunktionen gehören aktualisierbare Smart Contracts, menschenlesbare Sicherheit und mehr. Das Protokoll selbst wird durch eine Variante des Proof-of-Stake-Konsensus-Algorithmus HotStuff gesichert, der ursprünglich von VMware Research entwickelt wurde.

Das Ergebnis all dieser Änderungen und Verbesserungen ist ein einziger Zustand, der von allen Smart Contracts geteilt wird. Dadurch wurde sichergestellt, dass jede einzelne von der Blockchain verarbeitete Transaktion volle ACID-Garantien hat. Dieser Ansatz ermöglicht es Programmierern, den Code anderer Entwickler sicher und simpel wiederzuverwenden.

Durch diesen Ansatz können außerdem neue Produkte schneller entwickelt werden, da die Codebasis ständig erweitert und verbessert wird. Diese Eigenschaft wird als „composability“ (Zusammensetzbarkeit) bezeichnet. Sie ähnelt Open-Source-Software insofern, als dass sie schnellere Innovationen ermöglicht und den Verbrauchern letztendlich mehr und bessere Auswahlmöglichkeiten bietet.

Interner Markt

Flow und Dapper Labs haben eine Umgebung geschaffen, in welcher Entwickler dynamische und ansprechende Anwendungen erstellen können. Die vier Säulen des Flow-Ökosystems unterscheiden es von anderen Blockchains. Diese sind:

Multi-Role Architecture: Eine einzigartige, skalierbare Blockchain-Infrastruktur mit Fokus auf Dezentralisierung ohne Sharding.

Ressourcenorientierte Programmierung: Die Verwendung der Programmiersprache Cadence macht es sicher und einfach, leicht überprüfbare Kryptoanwendungen zu erstellen.

Ergonomie für Entwickler: Einschließlich leicht erweiterbarer Smart Contracts und Protokollierungsunterstützung.

Consumer Onboarding: Die Flow-Blockchain wurde für die Mainstream-Akzeptanz entwickelt und ermöglicht ein reibungsloses Onboarding neuer Benutzer und einfache Fiat-Krypto-Konvertierungen.

Wie reagiert der externe Markt auf den Coin?

Dank der bereits beschriebenen frühen Partnerschaften hat Flow die Entwicklung und Einführung von NBA Top Shot miterlebt. Es handelt sich dabei um eine Plattform, welche die Erstellung von „Moments“ ermöglicht, die Highlights der NBA darstellen. Sie werden als einzigartige nicht fungible Token (NFTs) veröffentlicht, gesammelt, gehandelt, gekauft und verkauft. Bis März 2021 gab es über 2 Millionen Verkäufe von solchen „Moments“ auf der Plattform mit einem Transaktionswert von über 300 Millionen US-Dollar.

In den kommenden Jahren sind weitere solcher Plattformen geplant. Dazu zählt bspw. eine für UFC-Momente und eine weitere für Dr. Suess NFT-Sammlerstücke.

Aktive Flow (FLOW) Projekte

Die Plattform UFC über Flow bietet Fans eine kryptofähige Erfahrung:

  • Einzigartige oder limitierte Artikel, die Sammler kaufen oder gewinnen können,
  • digitale Assets, die auf einem offenen Marktplatz gehandelt werden können und
  • Spiele, die Spieler zu echten Interessenvertretern an dem Wert machen, den sie schaffen.

Das alles ist mit der NBA Top Shot-Kooperation vergleichbar.

Kooperation mit GENIES: Nachdem Genies einen Platz für digitale Sammlerstücke außerhalb des Blockchain-Bereichs gefunden hat, bringt es seine anpassbaren 3D-Avatare in einer Partnerschaft mit Dapper Labs ein. Die Zusammenarbeit mit dem Flow-Team wird von Genies als eine Möglichkeit gesehen, die Blockchain der Generation Z vorzustellen.

Fazit: Die Vor- und Nachteile von Flow (FLOW)

Dapper Labs hat Flow entwickelt, um mehrere Verbraucheranwendungen mit dem erforderlichen Durchsatz zu unterstützen, um auf Millionen von aktiven Benutzern zu skalieren. Das Protokoll bietet mehrere technische Neuerungen. Dazu zählt zunächst eine Pipeline-Architektur mit mehreren Validator-Rollen zur Verbesserung der Leistung, Sicherheit und Skalierbarkeit. Weiterhin besitzt Flow Single Shared State für alle Smart Contracts, mit Transaktionen samt voller ACID (Serialisierbarkeit), ohne dass das System geteilt werden muss. Zuletzt existiert eine Reihe von Tools im Protokoll, die Entwicklern die beste Erfahrung und das beste Know-how zum Erstellen von Anwendungen auf dem Protokoll bietet.

Derzeit ist Flow nicht vollständig dezentralisiert, da der Inflationsprozess und der Token vom Protokoll abgewickelt werden. Außerdem kann der Umgang mit NFTs gerade für Anfänger eine große Herausforderung darstellen.

Flow unterstützt eine Community, in welcher jeder Teilnehmer das Protokoll aufrecht erhält. Entwickler, Unternehmen und Botschafter können dem Netzwerk beitreten, um Anwendungen für ihre Verbraucher zu entwickeln. Mit seiner Skalierbarkeit, Sicherheit und Effektivität schafft Flow ein nachhaltiges Ökosystem für DeFi-Produkte des Mainstreams. Der FLOW-Token selbst war genauso profitabel wie die NBA Top Shots NFTs, was ein Hinweis darauf ist, wie beliebt und profitabel das Netzwerk in Zukunft werden könnte.

FLOW kaufen

Flow-Coins können auf den Krypto-Handelsplattformen Binance* und Huobi Global* erworben werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner