Hackischen Markt Berlin
Wie Du einen Podcast in sieben Schritten erstellst

Wie Du einen Podcast in sieben Schritten erstellst

Als Online-Marketer behaupte ich, dass der Podcast zu einem der unterschätzten Marketing-Tools der aktuellen Zeit gehört! Jeder, der sich als Experte in einem gewissen Bereich platzieren möchte oder auch nur wirklich unterhaltsam „Dummes Zeug“ quatschen kann, sollte sich an einem Podcast probieren.

In diesem Artikel möchte ich Dir zeigen, wie Du in nur wenigen Schritten, aus der Idee „Ich erstelle einen Podcast“, zu einem Star am Mikrofon wirst. Dabei werde ich vor allem Unternehmer bzw. „Going-to-be Unternehmer“ ansprechen, aber auch jeder, der mit seiner Freundin bzw. seinem besten Kumpel einen Podcast aufzeichnen möchte, ist herzlich willkommen.

Solltest Du schon über Erfahrung mit einem eigenen Podcast verfügen und zusätzliche Ticks und Tipps haben, dann poste diese gerne in den Kommentaren.

Wie schnell man durch einen Podcast bekannt werden kann, hat unser aller Freund Drosten gezeigt. Mit seinem NDR-Podcast „Das Coronavirus-Update“ hat er alle Rekorde gebrochen und wurde beinahe über Nacht zum (ungewollten) Star.

Weiterlesen…
How to cook with Instagram | 9 Tipps und Tricks

How to cook with Instagram | 9 Tipps und Tricks

Ich warte auf den Bus (was hier in Berlin auch mal länger dauern kann), zücke mein Handy und scrolle kurz durch den Instagram-Feed.

Es ist bei mir wohl wie bei fast allen Usern: Meistens ist das Interesse an einem Post schnell verschwunden, man überfliegt und weiter geht’s.

Aber wie schaffe ich es eigentlich, einen Instagram-Post so zu gestalten, dass meine Follower eben nicht weiterscrollen, sondern ihn sich ansehen, lesen, liken, kommentieren oder speichern? Was muss ich tun, um an Reichweite zu gewinnen und mir „einen Namen zu machen“? Diesen und anderen Fragen widmen wir uns in diesem Post.

„Keiner liest, liked, kommentiert oder speichert Deine Instagram-Posts“

Vorab eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Schlechte? Es gibt kein Rezept für DEN perfekten Post. Die Gute? Es gibt kein Rezept für den den perfekten Post. Ja, Du hast richtig gelesen. Eine Anleitung, die die Erreichung Deiner Ziele garantiert, existiert nicht. Das klingt natürlich erst mal wenig hilfreich. Aber genau das ist gleichzeitig auch das Positive.

Gibt es kein Rezept, kannst Du auch weniger falsch machen. Die Kunst und das Ziel sind, Dein eigenes zu kreieren, nach dem Du Deine zukünftigen Posts zubereitest.

Die Basic-Zutaten können Dir dabei trotzdem die ganze Sache erleichtern.

Weiterlesen…
Speed-Reading | 300%+ schneller lesen in nur 20 Minuten am Tag

Speed-Reading | 300%+ schneller lesen in nur 20 Minuten am Tag

Schneller lesen / Speed-Reading: Wie viel mehr würdest Du erreichen, wenn du deine aktuelle Lesegeschwindigkeit mehr als verdoppeln könntest? Egal was Du liest: E-Mails, Zeitungen, Messages. Bei allem, was du liest bist du in 1/3 bis 1/5 der Zeit fertig.

Stimmt, das klingt verrückt. Es ist aber mit ein wenig Übung und der richtigen Technik kein Tagtraum, sondern bald schon Realität für Dich.

Der Beitrag basiert auf dem „PX-Projekt“, welches an der Universität Princeton speziell für Bachelor-Studenten und Schüler angeboten wurde, die schneller lesen können wollten. Das Konzept ist einfach und für jeden umsetzbar. Dabei sind die Ergebnisse beindruckend. So konnten z. B. Tim Ferris oder Glenn McElhose nach nur wenigen Minuten der Übung dieser Technik ihre Lesegeschwindigkeit um 34% erhöhen.

Es gibt zu dieser Methodik quasi keine Beispiele, in denen sie fehlschlug. Daher bin ich auf Dein Feedback gespannt, wie gut die Technik bei Dir funktioniert hat.

Ich selbst beschäftige mich jetzt seit mehr als einem Jahr mit dem Thema Speed-Reading oder Schnelllesen und habe meine Lesegeschwindigkeit bereits um mehrere hundert Prozent erhöht und mir selbst das Ziel gesetzt, es mindestens auf eine Lesegeschwindigkeit von 2000 Wörter pro Minute (WPM) zu bringen.

Ein heimlicher Traum wären 5000 WPM, wobei man damit schon ganz weit oben mitspielt (zum Weltrekord mit 25.000 WPM ist allerdings noch immer viel Luft nach oben) – ich werde Dich auf jeden Fall auch über meine eigene Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Weiterlesen…
Philipp Greineder | Erfahrungen mit Kagels-MasterClass

Philipp Greineder | Erfahrungen mit Kagels-MasterClass

Der Traum vom Reichtum beschäftigt uns wohl alle mehr oder weniger! Als Wirtschaftsmathematiker habe ich viele Jahre in der Finanzbranche für verschiedene Finanzdienstleister gearbeitet.

Daher weiß ich, dass viele es am Finanzmarkt versuchen, aber wenige Erfolge feiern.

Zusätzlich habe ich Philipp Greineder noch um ein kleines Interview gebeten.

Allgemeine Infos zur MasterClass mit Philipp Greineder

Dauer: 3 Monate
Vorkenntnisse: Grundlagen im Trading sind empfehlenswert, aber kein Muss.
Art der Ausbildung: Videobereich mit allen bisherigen Aufzeichnungen legen die Grundlage. Simultan werden jeden Mittwoch Live-Seminare abgehalten, in denen die Trader Fragen stellen können. Weiterhin wurde für die Teilnehmer und Experten eine Telegramgruppe eingerichtet.

Weiterlesen…
Borlabs Cookie – Das DSVGO-Plugin einrichten und stylen

Borlabs Cookie – Das DSVGO-Plugin einrichten und stylen

Performanceprobleme mit dem Plugin „GDPR Cookie Consent“

In der Vergangenheit habe ich meist auf den Cookiebanner von webtoffee zurückgegriffen und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. In dem Artikel WordPress DSVGO | Technisch Datenschutzkonform + Basic Tracking bin ich auch ausführlich auf das GDPR Cookie Consert caching Plugin eingegangen und habe gezeigt, wie ich für meine Kunden die Einstellungen „Privacy by default“ erreiche.

Eriks.blog bekam in den letzten Monaten immer mehr Traffic und aus diesem Grund habe ich versucht, die Performance meines Blogs noch einmal zu steigern. Dafür bin ich als erstes zu Kinsta, einem der leistungsstärksten WordPress Hoster* gewechselt.

Anschließend habe ich die Ladezeiten der einzelnen Elemente der Webseite analysiert und bin darüber gestolpert, dass es performancestärkere Caching Plugins gibt.

Borlabs Cookie – Schritt für Schritt Anleitung

Auf der Suche nach einem neuen, leistungsstarken Caching Plugin, das meinen Anforderungen entspricht, wurde mir das Plugin „Borlabs Cookie*“ mehrfach empfohlen.

Wichtig ist für uns ganz besonders, dass die Ladezeiten der Webseite sich nicht erheblich verschlechtern und es die Einstellungsmöglichkeit „Privacy by Default“ gibt.

Weiterlesen…